Rettung gesunder/vitaler Bienenschwärme
Rettunggesunder/vitalerBienenschwärme

Varroamilben züchten - in grossem Stil?

 

 

Welche(r) Imker/in möchte das? Keine(r)!

Leider geschieht dies weltweit auf zigtausenden Bienenständen.

Wie? Was? Warum?

Durch das viel zu dichte aneinanderstellen von Bienenstock an Bienenstock, sowohl in Bienenhütten/Bienenhäusern wie auch bei im Freien stehenden Bienenstöcken.

Dummerweise sind die Fluglöcher teilweise nur wenige Zentimeter voneinander entfernt und alle Schauen in die gleiche Richtung.

 

Schon ein schwacher Windzug weht dann heimkehrende Bienen mit im Huckepack aufsitzenden Varroamilben vor fremde Fluglöcher. Voll mit Nektar und/oder Blütenpollen beladen, wird den Ankömmlingen auch bei fremden Fluglöchern grosszügig Einlass gewährt.

Durch diese "Bienenverteilung" (Bericht in SCHWEIZERISCHE Bienen-Zeitung) findet so ein reger Austausch von Bienen mit Varroamilben am Bienenstand und/oder bei im Freien stehenden Bienenstöcken, statt.

Es ist wie in einer Betonmischmaschine. Der ganze Bienenstand wird ständig mit Varroamilben angefüllt und durchgemischt. Ein teures und nie endendes Martyrium für Bienen und Imker/-innen.

 

Was kannst Du dagegen tun?

Den Bienen und Deiner Geldbörse zuliebe den Abstand zwischen den Bienenvölkern vergrössern. Wie gross sollte dann der Abstand sein? Viele empfehlen einen Mindestabstand von einem (1) Meter.

Der Aufschrei der Bienenhütten-Imker/innen und derjenigen, die ihre Bienenstöcke im Freien Stock an Stock aufgestellt haben, ist im ganzen Land zu hören. Unmöglich, wohin mit den anderen Bienenvölkern?

Nur Mut und kein Gejammer: Probieren geht über Studieren!

Haben eure Bienenhütten/Bienenhäuser nicht mehrere Seiten wo Bienenstöcke stehen könnten? Oder kann im Freien nicht noch Platz für weitere "Standplätze"

gefunden werden? Wer sagt, dass Osten oder Südosten immer die beste Fluglochausrichtung ist?

 

Übrigens: Gewiefte, fortschrittliche Imker/innen mit Bienenhütten/Bienenhäusern lassen ihre Bienen nur aus jedem zweiten Bienenstock ins Freie fliegen. In der Reihe darüber, fliegen sie dann versetzt über den unteren Lücken aus ihren Stöcken.

Der ausreichende Abstand zum nächsten Bienenvolk(stock) ist eine kostenlose, einfache und wirkungsvolle Varroabekämpfung.

Auch Imker/innen mit im Freien stehenden Bienenstöcken, nutzen schon lange mehrere Himmelsrichtungen um die schlussendlich tödliche "Bienenverteilung" einzuschränken oder möglichst zu vermeiden.

 

Das gute Ergebnis kannst Du dann bald selber sehen:

Weniger "Verflug" von mit Varroamilben behafteten Bienen,

Weniger "verseuchte" Bienenvölker,

Weniger "tote" Bienenvölker,

Weniger "finanziellen" Schaden.

 

Wagst Du einen Versuch mit einigen deiner Bienenvölker?

SCHWEIZERISCHE Bienen-Zeitung 06/2015 Seite 15 - Professor Thomas D. Seeley - "Bienenvölker weiter auseinander stellen".

 

Seit Sommer 2014 führe ich mit meinen Bienenvölkern einen Selbstversuch durch:

Keine Oxalsäure, keine Ameisensäure, keine Milchsäure und/oder sonstige Behandlungs-empfehlungen gegen die Varroamilben. Vier Völker leben 2018 noch immer und konnte schon Ende April von zwei Völkern Fluglinge machen.

Meine im Freien stehenden Bienenstöcke sind nach allen Himmelsrichtungen ausgerichtet und sind teilweise über drei (3) Meter und mehr voneinander entfernt.

 

Warum stehen auf Belegstellen die Begattungskästchen nicht auch alle dicht an dicht und in Reih und Glied und in die gleiche Himmelsrichtung?

Warum eigentlich nicht? Der Belegstellenleiter gibt Dir gerne Auskunft.

 

Und das Gegenteil praktizierst du dann aber am eigenen Bienenstand. Schizophren, oder was?

Imker/in - Was machst du gegen das alljährliche Verfliegen deiner kostbaren und gesunden Bienenschwärme?

Schreibt uns "Einfangtipps", damit das Sterben zigtausender Bienenschwärme, dass alle anderen Todesursachen bei weitem übertrifft, so nicht mehr weitergeht.

 

Mit Klick auf: "Diese Seite weiterempfehlen" (unten) kannst du diese Seite jetzt gerne auch per E-Mail an GRATIS Bienenschwarm-Interessierte Imker/innen weiterleiten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bienenrettung.com

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.